Sinn

  • Peanuts Philosophie Sinn des Lebens

    Die „Peanuts“ und die großen Fragen des Lebens

    Wer kennt sie nicht, die “Peanuts”, eine der erfolgreichsten Comic-Serien der Welt? Doch können Comics mehr als nur kurzweilige Unterhaltung bieten? Thomas Steinforth geht dieser Frage nach.

    weiter

  • Ulrike Gentner und Tobias Zimmermann

    »Die Gesellschaft droht zu zerreißen«

    Das Heinrich Pesch Haus in Ludwigshafen feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Wer war eigentlich Heinrich Pesch? Warum ist seine Lehre heute noch aktuell? Und wie stellt sich eine Bildungseinrichtung den Herausforderungen der Zeit? Ein Interview.

    weiter

  • »Es geht um jeden Menschen«

    Jedes Jahr verlassen in Deutschland laut einer Studie des Bildungsforschers Klaus Klemm rund 50.000 junge Menschen die Schule ohne Berufsreifeabschluss. Keinen Abschluss zu haben bedeutet gleichzeitig eine ungewisse und oft schwierige berufliche und persönliche Zukunft. Hier will das Ludwigshafener Heinrich Pesch Haus gemeinsam mit der Stiftung Jugend.Hafen mit dem Projekt „LU can learn“ helfen.

    weiter

  • Fastenzeit Frank Berzbach

    Die christliche Fastenzeit und die Moden des Fastens

    »Dry January« oder der Trend des »Minimalismus«: Fasten und Verzicht sind Modephänomene geworden. Erlebt mit ihnen die christliche Fastenzeit einen neuen Boom? Nicht ganz, denn es gibt einen großen Unterschied. Frank Berzbach wirft darauf einen näheren Blick.

    weiter

  • Auf Spurensuche im eigenen Leben

    Mit der Sehnsucht beginnt alles. Sie ist für Wolfgang Öxler, Erzabt der Benediktinerabtei St. Ottilien, die Triebfeder innerer Lebendigkeit. In dem Buch: „Bleib deiner Sehnsucht auf der Spur. Schatzkarte für die Seele.“ geht es ihm darum, die „ver-deckten“, manchmal nur erahnten Möglichkeiten des Lebens zu „ent-decken“.

    weiter

  • Nicht Untergang: Übergang!

    Die fallenden Mitgliederzahlen und der Relevanzverlust der Kirche ist nicht nur eine Krise. Paul Zulehner ist skeptisch, ob es viel bringt, allein auf Zahlen zu schielen. Das führe Kirche nur weiter in die Benchmarkfalle.

    weiter

  • Bibel lesen Gold

    Kostenlos aufladen

    Wie ihn das Lesen und Arbeiten mit der Bibel nährt, stärkt und „auflädt”, verrät uns der Jesuit Georg Fischer. In seinem Beitrag führt er an Bibelstellen, die prägen und zu Haltepunkten geworden sind.

    weiter

  • Stall Weihnachten

    Wozu braucht Weihnachten diesen Stall?

    Die Erzählung von der Geburt Jesu ist fest verknüpft mit der Szenerie des Stalls. Diese Kulisse scheint einerseits kitschig relevant, andererseits inhaltlich irrelevant für unser Christentum zu sein. Also fragt unsere Autorin Regina Laudage-Kleeberg: Wozu braucht Weihnachten diesen Stall?

    weiter

  • Weihnachtskarte Weihnachtspredigt

    „Diese Weihnachtskarte versende ich nicht!“

    Eine außergewöhnliche Weihnachtskarte versendet die Jesuitenprovinz in diesem Jahr: nicht die Krippe mit strahlendem Stern, sondern eine aufgehende Sonne, die sich majestätisch hinter einem Gipfelkreuz erhebt. Für Johann Spermann SJ verbirgt sich in der Karte die Essenz des christlichen Glaubens.

    weiter

  • Schule Pisa Studie

    Pisa – Zeit, sich ehrlich zu machen

    Pisa attestiert uns mit den Kriterien der OECD: Deutschland ist in der Bildung Mittelmaß und seit der letzten Testung noch schlechter geworden. Was sind die Probleme und was wäre demnach zu tun?

    weiter

  • Dom Speyer Advent

    Konrad II. und der kurze Advent

    In diesem Jahr ist der Advent besonders kurz. Das liegt daran, dass der 24. Dezember auf einen Sonntag fällt und wir an diesem Tag zugleich den 4. Advent und Heilig Abend feiern. Das war aber nicht immer so. 1038 fällte Salierkaiser Konrad II., Gründer des Speyerer Doms, dazu eine Grundsatzentscheidung.

    weiter

  • Pater Albert Holzknecht

    Auf die Natur und sich selbst hören

    Schon als Kind hat der Jesuitenpater Albert Holzknecht SJ die Liebe zur Natur entdeckt. Das Unterwegssein in der Natur ist für ihn eine Suche nach den Spuren Gottes in der Welt.

    weiter

  • Zeit, dass sich was dreht

    Lange, wehende, weiße Gewänder, dazu ein hoher Hut – das ist das Bild, das wir von tanzenden Derwischen haben. Doch sie sind viel mehr als nur eine Touristenattraktion in der Türkei – sie repräsentieren die Religion des Sufismus. Im türkischen Konya in Zentralanatolien sind ihre Riten noch lebendig.

    weiter

  • Frank Berzbach Die Kunst zu glauben

    »Ich will in keiner Welt leben, in der Kirchenglocken nur Ruhestörung sind«

    Frank Berzbach schreibt für den Playboy und das Jesuiten-Magazin, hat ein Faible für Schallplatten und analoge Dinge, ist Kenner in Sachen Popkultur – und hat nun ein Buch über christliche Spiritualität geschrieben. „Die Kunst zu glauben. Eine Mystik des Alltags“ heißt der Band. Wir haben ihn dazu befragt.

    weiter

  • Jesuit Volunteers

    Raus aus der »heilen Welt«

    Zwei junge Männer verbrachten als Jesuit Volunteers ein Jahr in der bosnischen Grenzstadt Bihac. Ihre Erlebnisse und Erfahrungen zeigen einen Aspekt von Flucht, den wir in Deutschland nur selten “auf dem Radar” haben.

    weiter

  • ZIP Pädagogik

    Ignatianische Pädagogik als Spielart des christlichen Humanismus

    Alle zwei Jahre treffen sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des internationalen Netzwerkes Ignatianischer Pädagogik in Ludwigshafen, um gemeinsam die eigene pädagogische Arbeit in Schule, Internat oder den Ganztagseinrichtungen zu reflektieren. In diesem Jahr steht die Ignatianische Pädagogik im Mittelpunkt.

    weiter

  • Wie du erfährst, was Glück ist

    Warum lassen wir uns so leicht ablenken und springen von einer Sache zur anderen? Jutta Hajek kennt die Gründe – und weiß, wie wir präsenter sein können.

    weiter

  • Wie gehen wir mit Brüchen im Leben um?

    Geplante oder ungeplante Umbrüche stellen häufig unser Leben auf den Kopf. Denn ob es um eine partnerschaftliche Trennung, einen Umzug, Krankheit, den Renteneintritt oder den Tod eines geliebten Menschen geht: Plötzlich ist nichts mehr wie zuvor. Brechen gewohnte Strukturen und Sicherheiten weg, müssen wir neue „Leitplanken“ finden. Wie uns das gelingt? Dazu hat Ulrike Gentner…

    weiter

  • Melanie Wolfers Autorin

    Auf den Punkt gebracht: Wie lässt sich Zuversicht stärken?

    Lässt sich Zuversicht einfach so ins Leben holen? Melanie Wolfers zeigt, wie uns der Fokus auf negative Dinge uns immer wieder aus der Bahn wirft. Sie öffnet die Augen, wie wir neue Zuversicht für das Leben finden können.

    weiter

  • Schwangerschaft warten

    Nein, noch nicht!

    Klar, Pünktlichkeit ist geschätzt. Aber was passiert, wenn sich das Leben nicht in Zeitpläne und Terminerwartungen packen lässt? Regina Laudage-Kleeberg über die Machbarkeit von Zeit – und der Notwendigkeit, Warten zu können.

    weiter

  • Wo Geschichten ein Zuhause haben

    Bereits zum 10. Mal findet vom 10. bis 17. September 2023 das Internationale Erzählfest statt. Eine Woche lang ziehen die Erzähler*innen mit ihren Geschichten durch die Metropolregion Rhein-Neckar und begeistern jung und alt. Die Eröffnung, eine lange Nacht der Geschichten und der abschließende Familientag finden traditionell im Heinrich Pesch Haus in Ludwigshafen statt. Ein Gespräch…

    weiter

  • Landesgarten Kirche Mannheim

    Hier wachsen Perspektiven

    Es ist ein innovativer kirchlicher Ort, der da auf dem BUGA-Gelände in Mannheim entstanden ist: Die luftige Holzkonstruktion mit dem Grundriss einer Kathedrale ist der richtige Ort, um dem Trubel der BUGA 23 für einen Moment zu entfliehen. Ein Gespräch mit Pfarrerin Nina Roller und Gemeindereferentin Barbara Kraus über die Rolle von Kirche auf der…

    weiter

  • Sinnsuche inmitten von Ungewissheit – Teil 2

    … was wird morgen sein? Natürlich wusste man das noch nie. Die Erfahrungen der letzten beiden Jahre aber haben diese Ungewissheit existentieller werden lassen. Im zweiten Teil ihres Essays berichtet Christine Klimann über jungen Menschen, für die der Supermarkt alles andere als voll ist, und erläutert, warum die Krise ein Katalysator für die Sinnfrage ist.

    weiter

  • Sinnsuche inmitten von Ungewissheit – Teil 1

    … was wird morgen sein? Natürlich wusste man das noch nie. Die Erfahrungen der letzten beiden Jahre aber haben diese Ungewissheit existentieller werden lassen. Mehr und mehr prägt sie das Lebensgefühl von Menschen, insbesondere derjenigen, die gerade dabei sind, ihr Leben zu bauen. Eine ganze Generation fragt sich: Wenn ich nicht weiß, was morgen sein…

    weiter