Sinn

  • Brief an die Kirche

    Bist du noch da?

    Die Kirchenaustrittszahlen waren noch nie so hoch wie derzeit. Viele Menschen zögern oder schütteln ratlos den Kopf, wenn sie an die Frage denken: Wie soll das überhaupt weitergehen mit der Kirche? Stefan Weigand geht es ähnlich – und er hat einen Brief geschrieben.

    weiter

  • Freiheit Jesuiten

    Wie gewinnt der Mensch innere Freiheit?

    Freiheit ist in Europa nach den Diktaturen des 20. Jahrhunderts zum obersten Prinzip des Individuums geworden. Christian Rutishauser erklärt, warum neben der gesellschaftlichen Freiheit die innere Freiheit so entscheidend ist.

    weiter

  • Chemie Gott Theologie

    Gott – das passende Lösungsmittel für jeden?

    Was haben Chemie und Gott miteinander zu tun? Und kann ein Lösungsmittel als Bild für Gott dienen? Diesen Fragen geht Margit Maar-Stumm auf den Grund – es ist ein weiterer Beitrag in unserer Reihe „Gott in den MINT-Fächern“.

    weiter

  • Sophie Scholl

    Warum hat es Sophie Scholl getan?

    Warum wurde Sophie Scholl zur Widerstandskämpferin gegen die Nationalsozialisten, Zeitgenoss*innen aber nicht? Matthias Rugel SJ versucht eine Antwort.

    weiter

  • Jesuiten Lukas Corona

    »Wie auf einem Schlachtfeld«

    Der junge Jesuit Lukas Ambraziejus SJ erlebt die Corona-Pandemie aus einer komfortablen Situation. Doch eben jene hat er als großen Verlust empfunden, daher ging er genau dorthin, wo das Virus am meisten wütete. Ein Erfahrungsbericht von Lukas Ambraziejus SJ.

    weiter

  • Jesuiten Magazin

    Blick in den Maschinenraum

    Vier Mal im Jahr erscheint das Magazin JESUITEN mit einer Auflage von 60.000 Exemplaren. Jetzt hat das Magazin einen Relaunch vollzogen und sich mit dem österreichischen Magazin vereint. Wie entsteht das Magazin? Wer legt die Themen fest? Chefredakteur Tobias Zimmermann SJ gibt Einblicke in die Redaktionsarbeit.

    weiter

  • Freundschaft Welser

    »Freundschaft ist einfach ein großes Geschenk«

    Was wäre unser Leben ohne Freundschaften – egal ob lebenslange oder als kurze, wegbegleitende Freundes-Zeiten. Freunde sind unverzichtbar, und zwar bei jungen wie auch alten Menschen. Die Publizistin und TV-Journalistin Maria von Welser hat für Sinn und Gesellschaft eine Ode an die Freundschaft geschrieben.

    weiter

  • 7 Kapellen Maeckler

    Wenn sich ein Stapel Holz als Kapelle entpuppt

    Turm, Glocke, Altar und Heiligenfiguren: So sehen üblicherweise Kapellen aus. Nicht so im Landkreis Dillingen. Im schwäbischen Donautal sind in den letzten Jahren sieben Kapellen entstanden, alle aus Holz und jede von einem anderen renommierten Architekten entworfen. Eine virtuelle Rundreise zu den Wegmarken aus dem 21. Jahrhundert.

    weiter

  • Gott Mathematik Unendlichkeit

    Gott ist ganz schön mathematisch

    In der Schule lernte ich rationale Zahlen und irrationale Zahlen. Ich lernte nicht, dass damit jeweils ein Wurf ins Unendliche gemacht wurde. Ich lernte nicht, wie man das Staunen darüber kultivieren kann. Dazu ein Gedankenexperiment: Angenommen Sie und ich sind je letztlich eine komplizierte Nummer. Was haben wir dann mit dem Unendlichen zu tun?

    weiter

  • Sybille Burmeister Kircheneintritt

    Langer Weg zum Katholisch-Werden

    Sie ist eine Ausnahme: Während die Kirchen immer mehr Gläubige verlieren, ist Sibylle Burmeister den umgekehrten Weg gegangen und in die katholische Kirche eingetreten. Hier berichtet sie, warum es manchmal ein halbes Leben braucht, um eine spirituelle Heimat zu finden.

    weiter

  • Kirche katholisch

    Mut zur Lücke

    »Ist Ihr Glaube eine positive Ressource für Sie?« – seit einigen Wochen bringt den Jesuiten Dag Heinrichowskie diese Frage aus einem Tweet ins Nachdenken. Katholik:in-sein ist (momentan) nicht einfach.

    weiter

  • Moritz Heger Laach

    »Manchmal liegt das Glück darin, Widersprüchliches auszuhalten.«

    Der Autor Moritz Heger schildert in seinem Roman »Aus der Mitte des Sees« das Seelenleben des Mönches Lukas . Die Begegnung mit einer Frau und die selbstreflexive Beantwortung von Lebensfragen lassen ihn ins Schwimmen geraten, auch ganz körperlich im nahegelegenen See. Ein Interview mit dem Autor geht der Frage nach, wie er auf die Ideen zum Buch kam.

    weiter

  • Ute Wieckhorst Gott

    „… du segnest mich denn.“

    Als freischaffende Schauspielerin ist Ute Wieckhorst wie so viele Künstler*innen von den Auswirkungen der Pandemie betroffen. Trotz allem – ihr ging es meist gut. Sie gibt hier sehr persönliche Einblicke in die vergangenen zwölf Monate – und verrät, was sie durch diese Zeit getragen hat.

    weiter

  • Coolout Burnout Pflege

    »Wir müssen den Finger in die Wunde legen!«

    In der Pflege liegt vieles im Argen. Anspruch und Wirklichkeit klaffen oft auseinander. Wie können Pflegende diesen Widerspruch aushalten? Und was können sie tun, um ihren Arbeitsalltag zu verbessern? Dr. Karin Kersting, Professorin für Pflegewissenschaft, hat dazu geforscht und weiß: Pflegekräfte schützen sich mit Coolout. Doch das allein reicht nicht.

    weiter

  • Sellmann Kirche leer

    Er weltet, indem er zeltet.

    Im Moment ist Krise, und manche Kirche wird abgerissen, verkleinert, umfunktioniert. Man könnte sagen: Manche Kirche muss dran glauben. Matthias Sellmann denkt über Kirchen nach. Und sagt: Kirchen sind nicht einfach große Hallen und nicht einfach leere Hallen. Es sind bewohnte Hallen. Es sind Zeltplätze.

    weiter

  • Hospiz Sterben Trauer

    »Wir können nicht googeln, wie unser Sterben aussehen wird.«

    Kann Sterben gelingen? Was brauchen Sterbende – und die Menschen, die sie begleiten? Ein Interview mit Miriam Ohl vom Bildungswerk des Hospiz Elias in Ludwigshafen.

    weiter

  • Corona Warten

    Jenseits des Tunnels

    Hauptsache bald vorbei? Die Coronazeit und die Fastenzeit sind mehr als nur bloße Wartezeiten. In der Fastenzeit geht es nicht nur darum, Ostern, das Kommende in den Blick zu nehmen. Sie sind vor allem auch eine Gelegenheit, das Hier und Jetzt anzuschauen und sich die Frage zu stellen, wie ich mit der Zeit, der mir geschenkt ist, umgehe. Gilt das auch für die Coronazeit?

    weiter

  • Georg Kraus Autor Erfüllt leben

    Impulse für ein erfülltes Leben (3)

    Drei Menschen, ihre persönlichen Einsichten und Lebenserfahrungen, dazu die Elemente der ignatianischen Lebensführung – das Ergebnis ist das Buch „Erfüllt leben – Ein ignatianisches Fitnessbuch“. Georg Kraus, Johann Spermann und Tobias Zimmermann machen sich hier mit kurzen Video-Impulse auf die Suche, was ein erfülltes Leben ausmacht und wie es gelingen kann. In Teil 3 erläutert Georg Kraus, was bei Diskussionen häufig schiefläuft – und wie man das ändern kann.

    weiter

  • Janina Zang Ikonen

    Hier ist alles Gold, was glänzt

    Warum wird eine Ikone geschrieben und nicht gemalt? Das weiß Janina Zang, denn sie hat einen seltenen Beruf: Ikonenschreiberin. Seit 2008 führt sie die jahrhundertealte Kultur der Ikonographie in ihrem Atelier in Goldbach bei Aschaffenburg fort.

    weiter

  • Gott Astronomie Weltall

    Gott in allen Dingen suchen

    Ein Blick ins Weltall ist eine grandiose Erfahrung – genauso grandios kann die Entdeckung von Gott in allen Dingen und in unserem Leben sein. Warum es lohnt, sich die Zeit zu nehmen und genauer hinzuschauen.

    weiter

  • Frank Berzbach Einsamkeit

    Im Blaulicht der Einsamkeit

    »Im Blaulicht der Einsamkeit« – Frank Berzbach hat einen Text geschrieben, der unsere Zeit noch einmal anders reflektiert. Atmosphärisch und poetisch. Ein Lesetipp!

    weiter

  • Erfüllt leben Herder

    Ein ignatianisches Fitnessbuch

    Mehr als fünfhundert Jahre alte Aspekte, wie man ein erfülltes Leben führen kann? Das klingt nach alten Vorschlägen, die längst nichts mehr mit unserer Gegenwart zu tun haben. Könnte man meinen. Das Gegenteil zeigt ein neues Buch, das den ignatianischen Way of Life beschreibt.

    weiter

  • Jesuiten Dankbarkeitstagebuch

    Für was sind Sie heute dankbar?

    Dankbar sein in dieser tristen und auch fordernden Zeit? So ungewöhnlich das klingt, so hilfreich ist diese Gedanke auch. Denn dahinter steht eine alte Form der Spiritualität – und ein modernes Projekt.

    weiter

  • Freiburger Münsterkrippe Trescher

    Sind wir nicht alle Flüchtlinge?

    Markus Trescher baut Krippen, jedes Jahr eine neue. Eine aufwendiger als die andere. In diesem Jahr lässt der angehende Krippenbaumeister die Geburt Jesu inmitten einer zerbombten Stadt stattfinden. Krieg und Krippe – das passt doch nicht? Warum diese Kombination durchaus Sinn macht.

    weiter