3
16.05.2022 Versöhnung
Otl Olympia 1972 München

50 Jahre Olympia in München – 100 Jahre Otl Aicher

Am 13. Mai 2022 wäre Otl Aicher 100 Jahre alt geworden. Wie kein anderer brachte er seine Irritation über Widerstand und Tod seiner Freunde aus der Weißen Rose in die Gestaltung der Nachkriegsrepublik ein, etwa in der visuellen Gestaltung der Olympischen Spiele 1972 in München.

weiter
12.05.2022 Versöhnung
Auszeit Zukunftswerkstatt

Im Schweigen verbunden

Passen Exerzitien zu mir? Jan Kirchner hat es bei der „Zukunftswerkstatt“ in Frankfurt ausprobiert. Er hat erlebt, wie heilsam Schweigen sein kann.

weiter
09.05.2022 Sinn
Exerzitien Auszeit Zukunftswerkstatt

Das Leben einfach mal auf Pause stellen

Job kündigen, ein Jahr Auszeit – und dann mit Schwung in ein neues Leben. Diesen Schritt hat Philippa Warsberg gewagt. Ein Jahr lang war sie auf der Suche nach sich selbst, dem Sinn des Lebens und der eigenen Berufung. Im Interview mit Mirjam Beitz berichtet sie von ihren Erfahrungen.

weiter

Podcast: 3 Minuten für die Seele

Der Podcast »3 Minuten für die Seele« erscheint immer montags und die Mitglieder des Teams vom Zentrum für Ignatianische Pädagogik – Ulrike Gentner, Verena Urban, Cathrin Rieger, Kai Stenull und Tobias Zimmermann SJ – stellen abwechselnd kleine Übungen vor, die den Alltag bereichern.

Hier schreibt Klaus Mertes


SANDS MEINUNG

Jana Sand

Alles, was der Weltfrauentag NICHT ist!

Da haben wohl einige nicht ganz verstanden, um was es beim Internationalen Weltfrauentag eigentlich geht. Diesen Eindruck hatte Jana Sand heute beim Blick in ihr Postfach – und sie ist darüber richtig wütend.

weiter

URBANS MEINUNG

Verena Urban

Jetzt austreten?

„Können Sie in dieser Kirche bleiben?“ – Diese Frage hat die „Zeit“ in dieser Woche Katholik*innen angesichts der Enthüllungen von Missbrauch und Vertuschung gestellt. Für Verena Urban ist Austritt keine Lösung – obwohl oder vielleicht gerade weil sie nicht katholisch ist.

weiter

RIEGERS MEINUNG

Cathrin Rieger Meinung

Lieber Stille statt Trubel

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt – von der Harmonie und Vorfreude die dieses Adventsgedicht vermittelt, ist im Alltag meist wenig zu spüren. Cathrin Rieger hat da eine etwas unorthodoxe Lösung parat …

weiter

»Sie dürfen fragen, was Sie bewegt«
Regina Laudage-Kleeberg

Regina Laudage-Kleeberg Interview

Michael Wollny

Regina Laudage-Kleeberg hat das Projekt Kirchenkrise.de ins Leben gerufen. Es sammelt einfach Fragen, und zwar an die Kirche. Was sich zunächst ganz harmlos anhört, offenbart in drastischer Deutlichkeit die Unzufriedenheit in der Kirche. Und das Projekt zeigt, welchen Rollenwandel die Kirche machen muss, um überhaupt noch eine Rolle zu spielen.

»Bilder müssen sterben dürfen«

Der Benediktinerpater Meinrad Dufner trägt Arbeitshose, Wanderschuhe und einen Fleece-Pullover als ihn die Autorin Katharina Gebauer für ein Portrait besucht. Von einem Habit ist weit und breit nichts zu sehen.

6
07.05.2022 Sinn

»Weil Gott nicht überall sein konnte, schuf er die Mütter«

Blumensträuße, Schokoherzen und einmal im Jahr das Frühstück im Bett serviert – am Sonntag ist es wieder so weit. Immer am zweiten Sonntag im Mai feiern wir den Muttertag. Kein gesetzlicher Feiertag und einer der wenigen Feiertage in Deutschland ohne kirchlichen Hintergrund, aber ein Tag voller Emotionen – und Kommerz. Marlies Kohnle-Gros verbindet mit diesem Tag aber noch viel mehr …

weiter
05.05.2022 Zusammenleben
Mesrian Kötter Entmachtet Kirche

Entmachtet diese Kirche

Die katholische Kirche hat aktuell wenig positive Presse. Lisa Kötter und Maria Mesrian fordern: es braucht ein Umdenken. Ein Auszug aus ihrem neuen Buch »Entmachtet diese Kirche«.

weiter
03.05.2022 Zusammenleben
Krieg Ukraine Zimmermann Frieden

Wie, der Kaiser hat schon wieder keine Kleider an?

Wer forderte, die Ukraine militärisch zu stärken, stand noch vor kurzem ganz schnell in der Ecke, Opfer amerikanischer Propaganda und ein Feind des Friedens zu sein. Übersehen wurde, dass an den Grenzen Russlands schon lang kein Friede mehr war. Jetzt kann es vielen gar nicht schnell und weit genug gehen mit Aufrüstung und Sanktionen. Und wieder steht, wer die Frage stellt, wo das endet, schnell unter moralischem Beschuss. Das musste Olaf Scholz erst kürzlich erfahren.

weiter
28.04.2022 Versöhnung
Laudage-Kleeberg Reisen Fasten

Augen und Seele lüften

Warum das Reisen in Zeiten von Krieg und Corona heilsam sein kann, hat Regina Laudage-Kleeberg erlebt. Ein ganz persönlicher Artikel über das Unterwegssein – einer der ungewöhnlicheren Dinge in dieser Zeit.

weiter
25.04.2022 Sinn
Entscheidungen Glaube

Leichter Entscheidungen treffen

Wir haben die Qual der Wahl. Jeden Tag, beginnend mit kleinen Entscheidungen wie der Wahl zwischen zwei Hosen oder verschiedenen Brotsorten bis hin zu wichtigen Entscheidungen wie der Auswahl des passenden Jobs oder Partners. Wie uns die ignatianische Spiritualität dabei unterstützen kann.

weiter
21.04.2022 Versöhnung
Stefan Weigand Plattensammlung

Plattenhören als Hingabe

Stefan Weigand hört Musik von Schallplatte. Er erzählt, warum er diesem nostalgischem Hobby nachgeht und was das mit seinem Glauben zu tun hat.

weiter

Jenseits der falschen Versprechen

Wenn die Mitgliederzahlen weiter schwinden, Äpfel, Federn, Gläser, Äste, ein Backstein, Krüge, Lineale, hier ein Löwenzahn, dort ein Messer – arrangiert zu Gefügen und Kompositionen. Die Werke von Mirko Schallenberg scheinen auf den ersten Blick ganz vertraut: Stillleben eben. Doch wer einen zweiten Blick wagt, den erfüllt Verunsicherung. Und die ist rätselhaft schön!

Im Blaulicht der Einsamkeit

Frank Berzbach über dieses merkwürdige Gefühl von Einsamkeit und Verlassenheit – und hat für Sinn und Gesellschaft eine Novelle geschrieben.
»Heute morgen erwacht mit dem Gefühl völliger Verlassenheit, völliger Einsamkeit. So wird es bleiben, niemand wird hier sein. An einer Decke, die einem auf den Kopf fällt, kann man sich nicht festhalten. Eine Bettdecke kann man über sich ziehen, aber dann wird die Luft dünn.«

»Kirchen sind komplexer aufgebaut«

Wenn die Mitgliederzahlen weiter schwinden, wird die Frage nach den Kirchengebäuden immer drängender: Was macht man mit ihnen, wenn dort kaum mehr Gottesdienste stattfinden? Einfach leerstehen lassen und abschließen wäre ein Frevel. Wie schon heute umgenutzte Kirchen aussehen, zeigen die Fotos von Christian Huhn. Der Architekturfotograf hat ein Faible für Kirchen. wir haben ihn dazu interviewt.

Die Geborgenheit des Betons

Vier Wochen aus dem Alltag ausklinken: Die Zeit würde für eine kleine Weltreise reichen. Aber 30 Tage nur mit Schweigen verbringen? Noch dazu am selben Ort? Hildegard Aepli leitet im Lassalle-Haus in der Schweiz die sogenannten großen Exerzitien. Hier berichtet sie davon.

Was ist heilig, was ist profan?

Die Frage klingt so leicht, die Antwort ist wesentlich schwerer zu finden. Katharina Gebauer berichtet von ihrer Reise zu Tankstellen, in Künstlerateliers und der Frage, ob man Hostien fotografieren darf.

Die meisten Menschen ahnen nicht, was Gott aus ihnen machen könnte, wenn sie sich ihm nur zur Verfügung stellen würden.
Ignatius von Loyola