02.12.2020 Sinn
Corona Michel Foucault

Anders-Orte der Krise

Wenn der Fokus in dieser Zeit nur auf Maskentragen oder Abstandsregeln, auf Reiseeinschränkungen oder abgesagte Weihnachtsmärkte fällt, wäre das zu wenig. Die aktuelle Zeit lehrt uns vielmehr, dass es neue Weisen gibt, dieses Leben hier zu bestreiten.

weiter
26.11.2020 Zusammenleben
Nachbarschaft Siedlung

Auf gute Nachbarschaft

Was macht eigentlich gut Nachbarschaft aus? Und wie entsteht sie? Solche Fragen stellen sich die Gestalter eines ganz neuen Stadtteils, der gerade am Rand von Ludwigshafen entsteht. Eins ist klar: Zusammenleben ist mehr als Tür an Tür zu wohnen.

weiter
Entscheidungen treffen Wolfers

Die Kunst, eine gute Wahl zu treffen

Wie kommen wir eigentlich zu guten Entscheidungen? Durch Grübeln kommt man meistens nicht sehr weit. Dabei hat jeder Mensch alles, was er braucht … Melanie Wolfers schreibt, was zu guten Entscheidungen verhilft.

weiter

Unser Adventskalender: 12 Orte – 12 Fragen

Was macht den Advent in diesem Jahr aus, das so komplett anders ist? Wie haben Menschen dieses Jahr erlebt? Erleben Sie 22 Interviews, die – nicht geschminkt und nicht geschönt – Einblick geben in das, was Menschen in diesen Zeiten beschäftigt, was ihnen Sorgen bereitet oder guttut. Sonntags erwartet Sie immer ein kurzer geistlicher Impuls.


Hier schreibt Klaus Mertes


SANDS MEINUNG

Jana Sand

Keine Zukunft der Kirche ohne Frauen

Acht Jahre arbeite ich nun für die katholische Kirche. Die Frage „Wie kannst Du das mit deinem Gewissen vereinbaren?“, das Vorurteil „Du wirst doch da nicht gleichberechtigt behandelt?“ oder Aussagen wie „Das könnte ich nicht“ kommen nach wie vor vor. Doch es gibt gute Grunde, als Frau in der Kirche zu arbeiten.

weiter

ZIMMERMANNS MEINUNG

Tobias Zimmermann

Macht euch doch nicht so klein!

„Es ist die erste Impfung meines Lebens, der ich mich unterziehen werde, nicht um mich, sondern um andere zu schützen. Denn das ist mein Alptraum: Selbst zum tödlichen Risiko für andere Menschen zu werden, bzw. durch Unterlassung andere Menschen aus dem sozialen Leben auszusperren, weil sie meiner Gesellschaft nicht trauen können.“ Tobias Zimmermann über die Corona-Impfung.

weiter

Von Welsers Meinung

Maria von Welser

Wir werden uns verändern müssen

Unsere Großeltern haben sich mit den Folgen der Spanischen Grippe herumgeschlagen und Millionen Tote beerdigt. Unsere Eltern durchlitten und hoffentlich durchlebten zwei Weltkriege. Ebenfalls mit 60 Millionen Toten. Und wir?
Wir haben jetzt Corona. Wie werden wir danach leben? Was wird sich verändern? Zum Guten- oder Schlechten? Maria von Welser hat sich darüber Gedanken gemacht.

weiter

»Ich glaube, man kann die Bedeutung von Arbeit gar nicht überschätzen.«
Frank Berzbach

Michael Wollny

Wenn sich Arbeit immer mehr im Homeoffice abspielt, wenn Teamarbeit ganz neu buchstabiert wird und wenn Privates und Berufliches immer mehr zusammenkommen, ist es an der Zeit zu fragen: Welche Rolle spielt Arbeit eigentlich im Leben? Wir haben Frank Berzbach dazu befragt.

24.11.2020 Versöhnung
Wahl Trump USA

Staatsstreich im Grundkurs

Was sagt es über ein Land, wenn man es als normal empfindet, über einen möglichen Staatsstreich zu diskutieren? William Donahue von der Universität in Notre Dame zeichnet ein Bild der USA zwischen politischem Bankrott und alltäglichem Schrecken. Gibt es trotzdem einen Funken Hoffnung?

weiter
23.11.2020 Zusammenleben
Bildung debatte Zukunft Schule

Bildung für alle! Na klar, nur welche?

Die Grünen fordern in ihrem neuen Grundsatzprogramm als Hebel für die Umsetzung der Forderung „Bildung für alle“ die konsequente Kostenfreiheit von Schulbildung. Das klingt gut. Doch das Unterfangen kehrt sich ins Gegenteil, weil es die Unterschiede von Menschen mit ihren Anliegen an die Schulbildung nicht ernst nimmt.

weiter
19.11.2020 Sinn
Corona Alltag

»Habe ich zu viel geküsst, gelacht, geatmet?«

Das Warten auf das eigene Corona-Testergebnis macht wahnsinnig: 70 Stunden kann das dauern, sagt mein Hausarzt. Ein irrer Zeitraum, in dem genügend Zeit bleibt, nachzudenken: War ich zu unvorsichtig? Hab ich schon jemanden angesteckt?
Wer sich testen lässt, muss warten – und bleibt mit dem eigenen Makel, vielleicht nicht makellos zu sein, allein.

weiter

Die Geborgenheit des Betons

Vier Wochen aus dem Alltag ausklinken: Die Zeit würde für eine kleine Weltreise reichen. Aber 30 Tage nur mit Schweigen verbringen? Noch dazu am selben Ort? Hildegard Aepli leitet im Lassalle-Haus in der Schweiz die sogenannten großen Exerzitien. Hier berichtet sie davon.

Was ist heilig, was ist profan?

Die Frage klingt so leicht, die Antwort ist wesentlich schwerer zu finden. Katharina Gebauer berichtet von ihrer Reise zu Tankstellen, in Künstlerateliers und der Frage, ob man Hostien fotografieren darf.

Die meisten Menschen ahnen nicht, was Gott aus ihnen machen könnte, wenn sie sich ihm nur zur Verfügung stellen würden.
Ignatius von Loyola